Die Geierwally Freilichtbühne sagt alle Veranstaltungen für die Saison 2020 ab!
Sowohl Theater- als auch Konzertabende wird es erst wieder in der Saison 2021 geben.

Die Geierwally Freilichtbühne in Elbigenalp sagt aufgrund der aktuellen Regelungen zu den COVID-Maßnahmen sämtliche Veranstaltungen auf der Bühne ab. Dies betrifft sowohl Theateraufführungen als auch Konzertabende. Erst in der Saison 2021 soll der Betrieb wieder wie gewohnt aufgenommen werden. Für 2020 waren das Stück „Lechufer, anno 1800“ aber auch die Veranstaltungsreihe „Kultur im Fels“ sowie das Lechufer-Konzert geplant, diese Veranstaltungen werden 2020 abgesagt. „Es tut uns ausgesprochen leid, heuer keinen herkömmlichen Betrieb auf der Bühne durchführen zu können; wir haben uns schon sehr auf ein Wiedersehen im Sommer gefreut. Auch wenn dieses Jahr die Tore der Bühne geschlossen bleiben, sind wir schon jetzt voller Tatendrang für die kommende Saison und hoffen, 2021 wieder alle unsere Theatergäste in Elbigenalp begrüßen zu dürfen“ erklärt Mark Baldauf, Obmann der Geierwally Freilichtbühne.

Besucherinnen und Besucher, die ihre Eintrittskarten bereits für Lechufer gekauft haben, können diese Karten in der Saison 2021 einlösen. Auch bereits erworbenen Gutscheine behalten ihre Gültigkeit in der kommenden Spielsaison.
Umtausch und Reservierung für 2021 ist bereits telefonisch unter +43 5634 5315 12 oder per Email  an info@lechtal.at möglich.
Der Onlinekartenkauf startet im Oktober 2020.

SO GEHT ES IM SOMMER 2021 AUF DER BÜHNE WEITER
Für die Saison 2021 ist bereits ein neues Stück geplant. Christof Kammer-lander und Bernhard Wolf arbeiten derzeit am Text für „Die Reiche Lisbeth – Die Geldverleiherin aus dem Lechtal“. Es erzählt die Geschichte der reichen Holzgauerin Elisabeth Maldoner, die ihr Geld bis in den Bregenzerwald ver-liehen haben soll und weit über die Grenzen des Lechtals hinweg für ihre Wohltätigkeit bekannt geworden ist.

DIE REICHE LISBETH – DIE GELDVERLEIHERIN AUS DEM LECHTAL
Durch geschickten, aber auch gewagten Handel im Ausland kamen die Lechtaler im 19. Jhd. zu großem Reichtum. Die Reichste unter ihnen war die Holzgauerin Elisabeth Maldoner, welche im Volksmund als „Die Reiche Lisbeth“ bekannt wurde. Elisabeth Maldonder verlieh ihr Vermögen bis in den Bregenzerwald und ins Allgäu und war für ihre Wohltätigkeit bekannt. Von Elisabeth Maldoners Leben, den Sagen, die sich um sie drehen, aber auch von der Faszination ihrer Figur erzählt die Geierwally Freilichtbühne im Sommer 2021.

URAUFFÜHRUNG
3. JULI 2021

Weitere Termine:
Juli   9. | 10. | 16. | 17. | 23. | 24. | 30. | 31.
August   6. | 7. | 13. | 14. | 20. | 21.